Webdesign

Wie viel kostet ein Website Relaunch?

Karten auf den Tisch, hier kommt die nackte Wahrheit:

Es kommt drauf an! Denn die Kosten für einen Website Relaunch hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab. Welche Faktoren das sind und wie sie die Kosten beeinflussen, möchte ich Ihnen in diesem Beitrag erläutern, damit Sie einschätzen können, wie viel Ihr nächster Website Relaunch kostet.

 

 

 

Faktoren, die einen Website Relaunch beeinflussen

Bei einem vollumfänglichen Website Relaunch von A bis Z (Konzeption, Inhalt, Design und Umsetzung) bewegen sich die Kosten zwischen 20.000 Euro und 50.000 Euro. Das sind Erfahrungswerte, die wir bei vierviertel im Lauf der Jahre für mittelständische B2B-Unternehmen gesammelt haben. Je nach Anforderungen können die Kosten eines Website Relaunch aber sowohl nach unten als auch nach oben wandern. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab:

 

 

1. Ziele

Welche Ziele möchten Sie nach dem Website Relaunch mit Ihrer Website verfolgen? Die Ziele entscheiden wesentlich darüber, welcher Aufwand für den Website Relaunch entsteht. Soll Ihre Website wie eine einfache Visitenkarte im Internet fungieren oder soll sie wie eine umfangreiche Präsentation Ihr Unternehmen und Ihre Produkte darstellen? Möchten Sie SEO oder Inbound Marketing betreiben und dadurch potenzielle Kunden aufmerksam machen und Leads generieren? Wollen Sie einen Online-Shop betreiben und Ihre Produkte oder Teile Ihrer Produktpalette im Internet anbieten? Die Ziele Ihrer Website sind ein entscheidender Faktor für die Kostenaufstellung eines Website Relaunch. Denken Sie auch an die Folgekosten, die mit den strategischen Zielausrichtungen verbunden sind.

 

 

2. Content-Management-System

Welche technische Basis wünschen Sie sich? Die Wahl eines Content-Management-Systems (CMS) hängt wiederum von Ihrem Ziel ab. Möchten Sie einen einfachen Blog aufbauen? Dann reicht vielleicht schon das lizenzfreie CMS WordPress. Wenn Ihre Ansprüche höher und spezifischer sind, dann macht es unter Umständen mehr Sinn, wenn Sie ein Enterprise CMS wie Drupal oder TYPO3 verwenden. Beide Systeme sind ebenfalls lizenzfrei. Wollen Sie Ihre Website aktiv zur Kundengewinnung einsetzen? Dann ist HubSpot eine gute Wahl. Es ist nämlich mehr als nur ein reines CMS: Eine Online-Marketing-Plattform mit CRM, Blog, Newsletter, Marketing Automation, Analytics, Sales- und Servicebereichen.

Beschäftigen Sie sich mit der Wahl des CMS und stellen Sie sich hierzu folgende Fragen: Passt das CMS zu unseren Bedürfnissen und erlaubt es uns, die Inhalte und das Design nach Bedarf anzupassen? Gibt es Beschränkungen, die uns in irgendeiner Weise behindern?

 

 

3. Größe bzw. Umfang

Möchten Sie eine umfangreiche Website mit mehreren Unterseiten? Oder einen einfachen OnePager, der die wichtigsten Informationen Ihres B2B-Unternehmens wiedergibt? Die Größe bzw. der Umfang der neuen Website wirkt sich wiederum auf die Erstellung der Inhalte (Bilder, Texte, Videos & Co.) aus. Werden die Inhalte bereits von Ihnen geliefert? Sollen sie extern z.B. von einer Agentur erstellt werden? Ein weiterer Punkt, der sich in den Kosten widerspiegeln wird.

 

 

4. Inhaltselemente, Styling & Effekte

Calls to Action und Formulare können an den unterschiedlichsten Stellen eingebunden werden, zum Beispiel zur Eintragung in den Newsletter oder ein Kontaktformular. Eine Website kann auch mehrspaltig aufgebaut sein und Teaser-Elemente enthalten.

Soll Ihre Website ein echter Hingucker werden, sich von der Konkurrenz abheben und im Gedächtnis bleiben? Dann sind besondere Stylings und Effekte wie Parallax, Slider und Animationen bestens geeignet – aber bitte nicht zu viel des Guten!

 

 

5. Responsive Webdesign

Heutzutage gibt es viele Benutzer, die das Internet über ihr Smartphone oder Tablet aufrufen. Aus diesem Grund sollte mit einem Website Relaunch unbedingt ein Responsive Webdesign einhergehen. Mit diesem ist dank Verwendung der neuen Webstandards HTML 5, CSS 3 und JavaScript Ihre komplette Website auf allen Endgeräten (Smartphones, Laptops und Tablets) optimiert. So freuen sich nicht nur Ihre Besucher, sondern auch Google!

 

 

6. Mehrsprachigkeit

Je nach Branche und Betriebsgröße agieren manche Unternehmen national und andere international. Ist Ihr Unternehmen international bekannt? Verkaufen Sie Produkte in mehreren Ländern? Dann ist es zwingend notwendig, Ihre Website in mindestens zwei Sprachen zu veröffentlichen. Sollen alle Einzelseiten der Website in anderen Sprachen verfügbar sein und soll der Seitenbaum in allen Sprachen identisch sein? Oder ist es notwendig, für jede Sprachversion eine eigene Seitenstruktur umzusetzen? Denken Sie in diesem Zusammenhang auch daran, diese Kriterien bei der Wahl des CMS zu berücksichtigen.

 

 

7. Individuelle Anforderungen und Funktionalitäten

Viele Unternehmen haben eigene Abläufe entwickelt, mit denen sie z.B. an Kunden ausliefern oder interne Abteilungen einbinden. Dadurch können individuelle Anforderungen entstehen, die jedes CMS an seine Grenzen bringen. Möchten Sie zum Beispiel spezielle Rechte für die Verwaltung des CMS? Oder hätten Sie gerne ein individuelles Plug-in? Die Umsetzung individueller Anforderungen ist in der Regel möglich – kann die Kosten eines Website Relaunch jedoch erheblich beeinflussen.

 

 

8. Login bzw. geschützter Bereich

Sie möchten zum Beispiel Inhalte ausschließlich für Ihre Kunden bereitstellen? In manchen Situationen kann es sinnvoll sein, Ihre Website oder Teile davon vor unbefugtem Zugriff zu schützen. In der Regel ist für den Zugang sowohl ein Benutzername als auch ein Passwort nötig. Um diese zu bekommen, muss sich ein Nutzer üblicherweise mit seiner E-Mail-Adresse registrieren. Registrierung und Überprüfung sind Schritte, die in die Kostenkalkulation des Website Relaunch einfließen. Fragen Sie sich, ob der Nutzer seine Konto- oder Logindaten selbst verwalten oder ändern können soll und was passiert, wenn der Nutzer sein Passwort vergessen hat? Wenn Sie für die Loginverwaltung ein fertiges Plug-in nutzen können, das sich an Ihre Anforderungen anpassen lässt, dann können Sie einige Stunden Konzeption und Programmierung einsparen.

 

 

 

Fazit

Die Frage „Wie viel kostet ein Website Relaunch“ kann nicht so einfach beantwortet werden. Denn jedes Unternehmen ist unterschiedlich: Die Website einer internationalen Bank wird viel komplexer sein als die eines kleinen Handwerkerbetriebs um die Ecke. Und selbst Funktionen, die aus Sicht des Benutzers selbstverständlich sind, können sich verhältnismäßig hoch in Aufwand und Kosten auswirken.

Ich empfehle Ihnen, den Website Relaunch wie eine Investition zu betrachten, die sich für Ihr Unternehmen auszahlen muss. Fragen Sie sich, welchen Nutzen ein Website Relaunch für Ihr Unternehmen bringen wird, welche Rolle die Website bei der Lead-Generierung oder Kundengewinnung spielt und welchen Wert ein Kunde oder ein Geschäftsabschluss für Sie hat? Versuchen Sie ebenfalls die festgelegten Anforderungen für den Website Relaunch zu bewerten und zu priorisieren. Auf diese Weise können Sie einen Kostenrahmen für Ihren nächsten Website Relaunch festlegen und wissen, wie viel Ihr nächster Website Relaunch kosten darf.

 

 

Grundlagen-B2B-Inbound-Marketing 

 

Chris

Über: Chris

Als Partner und Gründer von vierviertel berät er unsere Kunden mit Schwerpunkt Strategie. Er ist begeisterter Wellenreiter, Grillmeister und Tennis-Sandplatzspezialist!

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel