Webdesign

7 wirksame Maßnahmen für Ihre Website

So wie es aussieht, verlagert sich noch einige Zeit alles auf das Homeoffice und mehr und mehr auf die Onlinerecherche. Deshalb ist jetzt vielleicht genau der richtige Zeitpunkt, die Unternehmenswebsite auf Vordermann zu bringen. Sie müssen nicht direkt eine neue Website programmieren oder einen Website Relaunch planen. Mit ein paar kleinen, aber wirksamen Maßnahmen für Ihre Website können Sie  schon viel erreichen und mit Ihrem Unternehmen auch online für Ihre Kunden da sein.

 

 

Zwei Bereiche auf Ihrer Website wollen wir uns genauer anschauen: zum einen die wichtigen Inhalte und zum anderen ein paar strukturelle Dinge auf Ihrer Website.

 

Teil 1: Content, Content, Content! Das A und O des Onlinemarketings

 

1. Check your Content!

 

Überprüfen Sie Ihre Websiteinhalte. Stellen Sie noch Ihr aktuelles Angebot dar, oder haben Sie eventuell neue Produkte oder Dienstleistungen im Portfolio? Bieten Sie zu Ihren branchenrelevanten Themen Artikel oder Whitepaper an? Haben Sie neue Referenzen, die Sie präsentieren könnten? Eines der wichtigsten Elemente des heutigen Onlinemarketings ist die richtige Contenterstellung bzw. Contentbereitstellung. Dabei richten sich die Angebote an die Bedürfnisse und Probleme Ihrer Buyer Persona. Findet Ihr (potenzieller) Kunde Antworten auf Ihrer Website zu dem, was er sucht? Checken Sie deshalb nochmal alle Texte!

 

 

2. Bloggen Sie über branchenrelevante Themen!

 

Falls noch nicht geschehen (ansonsten überspringen Sie diesen Tipp einfach), richten Sie einen Firmenblog ein – ein wunderbares Tool, um über Themen zu schreiben, die für Ihre Branche und Ihre Kunden relevant sind. Starten Sie doch mit einem Beitrag einmal die Woche – Sie sind Experte in Ihrem Themengebiet. Lassen Sie doch alle daran teilhaben.

 

 

3. Wir sind ein Team!

 

Wir merken gerade alle, dass man auch aus dem Homeoffice heraus wunderbar ein Team sein kann. Wir „treffen“ uns zum Beispiel gerade jeden Morgen um 9:15h zu einer kurzen Teambesprechung. Wie stellen Sie Ihr Team auf der Website dar? Haben Sie eine Teamseite oder eine That's us- oder eine Ansprechpartner-Seite. Liegt der Bereich ein wenig brach? In meinem Artikel 10 Ideen für tolle Teamseiten habe ich verschiedene Anregungen dazu zusammengestellt. Eine Idee kommt aus aktuellem Anlass hinzu: Machen Sie doch einen Screenshot einer Videokonferenz Ihres Teams und stellen Sie diesen online ;-) Zumindest mal vorübergehend.

 

BildschirmfotoVV_600

 

 

4. Auch wichtig: Ihre Unternehmensprofilseite!

 

Langes Wort mit großer Wirkung. Aus unserer Erfahrung heraus schauen sich die meisten Websitebesucher neben den Referenzen auch immer die Profilseite eines Unternehmens an. Vielleicht sind es auch Investoren, die wissen möchten, wie sich das Unternehmen bis dato dargestellt hat. Deshalb ist es wichtig, eine informative Profilseite zu haben. Zu diesem Thema gibt es in unserem Repertoire zwei Artikel: Die perfekte Profilseite für Ihre Unternehmen und was in diesem Zusammenhang auch sehr wichtig ist und Punkt eins unserer Liste nochmal aufgreift: Spannendes Storytelling auf der Profilseite. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit einer einfachen Erzählstruktur Ihre Leser einfangen und dazu bewegen, Ihren Artikel zu lesen.

 

 

Teil 2: Tipps für eine informative Unternehmenswebsite!

 

1. Trends für zeitgemäßes Websitedesign

 

Ich habe mich vor einiger Zeit mal nach aktuellen Websitetrends umgeschaut. Dabei spielt das Design, aber auch die Usability eine große Rolle. Ein paar Stichwörter zu dem Thema wären Hero-Bilder, Long-Page Scrolling und responsives Webdesign. In dem Artikel Die Trends für modernes Webdesign habe ich diese und noch mehr Themen erläutert. Für B2B-Unternehmen gelten manchmal noch besondere Regeln, deshalb dazu der Artikel: Gutes Webdesign für Unternehmen und Neun Tipps für Ihr B2B-Webdesign.

 

 

2. Schrift gehört zum Design

 

Nicht nur Farben und Logos gehören zu der Corporate Identity eines Unternehmens. Eine Hausschrift gehört ebenfalls dazu. Wie Sie die Schrift auf Ihrer Website einbinden und was es dabei zu beachten gibt, können Sie in dem Beitrag Welche Schrift für die Website nachlesen.

 

 

3. Behalten Sie den Überblick?

 

Damit man sich als Kunde bei einem Websitebesuch nicht in den Tiefen der Unterseiten verliert, ist ein übersichtliches Menü essenziell. Dabei gibt es verschiedene Arten, das Menü zu gestalten. Überdenken Sie doch bei Ihrer Website, ob sie noch die Usability bietet, die Sie sich von einer Seite wünschen würden. Die unterschiedlichen Menüarten haben wir Ihnen in folgendem Link zusammengestellt: Wie gestaltet man ein nutzerfreundliches Hauptmenü?

 

 

Fazit

 

Damit Sie alle Punkte im Überblick haben, haben wir für Sie eine Checkliste für einen Website Relaunch zusammengestellt. Selbstverständlich können Sie uns auch kontaktieren, wir beraten Sie gerne. Auch per Live-Videochat :-), wenn Sie möchten. Ansonsten haben wir auch das E-Book Website Relaunch Guide für Sie als kostenlosen Download.

 

Website Relaunch Guide als eBook

Britta von Oeynhausen

Über: Britta von Oeynhausen

Als Senior Projektmanagerin Marketing koordiniert und steuert sie bei vierviertel Inbound- und weitere Marketingprojekte. Sie hat bereits langjährige Erfahrung im Marketing auf Unternehmensseite gesammelt. Sie ist passionierte Hobbybäckerin und sportelt im Outdoor-Bootcamp.

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel