Webdesign

10 Ideen für tolle Teamseiten

#diemannschaft #lesbleu #gliAzzuri #Seleção – alle diese Namen stehen für ein tolles Fussballteam! Ich sehe die Mannschaftsfotos genau vor mir – den Jubel, das Konfetti, die Fangesänge, die Freudentränen in den Augen, als sie den Weltmeisterschaftspokal in Händen hielten! Gibt es in Ihrem Unternehmen auch ein Team mit vielen tollen Playern? Zeigen Sie das im Web auf Ihrer Teamseite! Sie haben keine Idee? Hier kommen 10 Ideen für eine tolle Teamseite.

 

10 Ideen für eine tolle Teamseite

  1. Der Klassiker sind Portraits der einzelnen Mitarbeiter mit (Vor-)Namen, Jobbezeichnung und Kontaktdaten (auch Social Media). Ob diese dann nebeneinander zum Durchscrollen oder untereinander als Cluster angeordnet sind, kommt auf das Design Ihrer Website an.
  2. Gibt es einen Bürohund oder -goldfisch? Der darf auf den Teamfotos natürlich nicht fehlen.
  3. Gerne umgesezt wird auch der Roll-Over Wechsel von einem „normalen“ Portraitfoto zu einem Foto mit Accessoire oder Grimasse oder zu einem eher privaten Foto/Hobby des jeweiligen Mitarbeiters.
  4. Nett ist, wenn jeder Mitarbeiter mit einem kleinen Zitat vertreten ist.
  5. Ein bisschen aufwendiger, aber auch dynamischer ist, wenn es von jedem Mitarbeiter ein kleines animiertes Gif gibt.
  6. Möchten die Mitarbeiter nicht mit einem Foto dargestellt werden, setzen Sie Avatare anstatt der Fotos Ihrer Mitabreiter ein oder jeder Mitarbeiter wird als sein Videospielheld dargestellt.
  7. Illustrationen der einzelnen Mitarbeiter wären dann auch eine gute Möglichkeit, wenn kein Foto gewünscht ist.
  8. Machen Sie ein Gruppenfoto vom ganzen Team, sei es ein Lifestylefoto im Büro oder vor dem Gebäude, alle Teammitglieder in Action oder klassisch gestellt. Bei jedem Mouse-over über einen Mitarbeiter werden dann seine Kontaktdaten angezeigt.
  9. Ist das Team sehr groß, können auch einige Mitarbeiter repräsentativ, aber dafür ausführlicher vorgestellt werden. Zumindest aber sollten der oder die Gründer und die erste Führungsmannschaft vertreten sein.
  10. Kurze Videos haben eine große Aussagekraft – man kann sich über Stimme und Gestik ein ganz anderes Bild machen als nur mit einem Foto.

 

Die Basics auf der Teamseite

Die grundsätzliche Empfehlung ist: wenig Text, viele Bilder. Bleiben Sie bei dem Namen und der Position und den Kontaktdaten, eventuell eine kurze Biografie oder ein Zitat – mehr aber nicht. Bei den Fotos ist zu bedenken, dass nur professionell erstellte Fotos auch professionell rüberkommen. Es muss ein stimmiges Bild des Unternehmens geschaffen werden, das heißt, das Design der Website muss sich auch auf der Teamseite wiederfinden, auch wenn eine kreativere Lösung gewählt wird. Bleiben Sie der Unternehmensphilosophie treu. Je nachdem, in welcher Branche das Unternehmen tätig ist, wird auch eine kreative oder vielleicht auch eher seriösere Umsetzung erwartet, was aber nicht heißt, dass nicht auch zum Beispiel Banken auf Ihren Teamseiten heutzutage legerer rüberkommen können. Überlegen Sie, wie Sie sich präsentieren wollen und welche Ansprache zu Ihrer Buyer Persona passt. Bei großen Firmen mit vielen Mitarbeitern lässt sich eine kreative Idee wegen des mitunter großen Aufwands, natürlich nur im begrenzten Rahmen umsetzen. Zumindest aber Gründer/-innen und die erste Führungsmannschaft sollten sich als Team präsentieren.

Und noch eine Anmerkung: Überlegen Sie bei dem Design der Teamseite, wie Sie neue Teammitglieder hinzufügen können. Je nach Design und Idee lässt sich das mit mehr oder weniger Aufwand umsetzen. Bedenken Sie Ihre zeitlichen und finanziellen Kapazitäten, ob zum Beispiel jedesmal, wenn ein neuer Mitarbeiter ins Unternehmen kommt, ein neues Gruppenbild oder eine neue Illustration erstellt werden kann.

Fügen Sie auf der Teamseite einen Link zu Ihrer Karriereseite ein. Denn auf der Teamseite tummeln sich oft Bewerber, die sich ein Bild von Ihren zukünftigen Kollegen machen wollen. „Werde Teammitglied“ oder „Join our team“ wäre an dieser Stelle eine sympathische Einladung.

Der Name der Teamseite

Meist findet man die Mitarbeiter bei „Unser Team“, „That`s us“, „About“,„Ihre Anprechpartner“ oder schlicht und einfach „Team“ – das funktioniert dann auch multilingual.

Der Sinn und Zweck der Teamseite

Die Teamseite soll vor allen Dingen eines schaffen: Vertrauen. Und sie soll die Persönlichkeit des Unternehmens rüberbringen. Die meisten Besucher einer Website informieren sich zunächst über das Produkt, und im zweiten Schritt führt der Weg zur Profil- oder Teamseite. Der potenzielle Kunde möchte sich im Vorfeld im wortwörtlichen Sinne ein Bild von den Personen machen, mit denen er ein Geschäft eingehen will. Und gerade bei Start-ups informieren sich Investoren gerne über die Persönlichkeit(en) des Unternehmens. Ist mir das Team sympathisch und kann ich mir vorstellen, mit den Menschen zusammenzuarbeiten beziehungsweise sie zu beauftragen, werde ich vermutlich eher Kontakt aufnehmen, als wenn ich ein ungutes Gefühl habe. Deshalb ist es unglaublich wichtig, ein vertrauenswürdiges und offenes Bild des Teams zu schaffen.

Teamseite oder Profilseite?

Teamseite oder Profilseite – ist das nicht das Gleiche? Nein. Im Gegensatz zur Profilseite, die auch die Hard Facts des Unternehmens enthält und oftmals seriöser daherkommt, darf die Teamseite durchaus kreativer und frecher sein. Natürlich können die Informationen über das Unternehmen – wie Werte oder Philosophie – und über das Team auf einer Seite zusammengefasst werden, aber eine elegantere Lösung ist es, die beiden Seiten zu trennen. Je nach Teamgröße macht das auch mehr Sinn, sonst wird die Seite schnell unübersichtlich. Eine kreative Lösung muss nicht unbedingt mit großem Aufwand einhergehen, denn auch mit einfachen Mitteln kann eine attraktive Teamseite geschaffen werden. Unseren Artikel für eine perfekte Profilseite und das Storytelling auf der Profilseite finden Sie im Blog.

 

Finale

Also es gibt jede Menge kreative Ideen, um auf der Teamseite einen Vertauensbasis mit den Websitebesuchern zu schaffen. Verlassen Sie sich ein bisschen auf Ihr Bauchgefühl und bleiben Sie Ihrer Unternehmensphilosophie treu.

 

 Website Relaunch Guide als eBook

 

 

 

 

Britta von Oeynhausen

Über: Britta von Oeynhausen

Als Senior Projektmanagerin Marketing koordiniert und steuert sie bei vierviertel Inbound- und weitere Marketingprojekte. Sie hat bereits langjährige Erfahrung im Marketing auf Unternehmensseite gesammelt. Sie ist passionierte Hobbybäckerin und sportelt im Outdoor-Bootcamp.

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel