Inbound Marketing

Was ist SEO, und wie kann ich es einsetzen?

Es ist in aller Munde: „Google das doch einfach mal schnell!“ Gesagt, getan. Ich tippe meine Frage in die Suchmaschine ein und überfliege die Ergebnisse. Meist ist unter den ersten drei schon das, wonach ich gesucht habe. Perfekt. Ich klicke auf das Ergebnis, das mir in dem kleinen Teaser-Text schon einen Ausblick auf den Inhalt gibt und am sinnvollsten erscheint. Meist finde ich dann auf der Website die Lösung zu meiner Suche. Und damit sind wir, ohne es zu merken, schon mittendrin im SEO-Dschungel. Wenn Sie sich jetzt fragen: „Was ist SEO, und wie kann ich es einsetzen?“, dann sind Sie hier genau richtig. Ich versuche Ihnen einen Weg durchs Dickicht zu schlagen!

 

 

Was ist SEO?

 

Klären wir erst mal die Begrifflichkeiten: SEO bedeutet Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung, und ist im Bereich SEM, Search Engine Marketing, Suchmaschinenmarketing angesiedelt. Ganz einfach erklärt, bedeutet SEO, dass man die eigene Website so optimiert, dass diese von den Suchmaschinen gefunden und den Nutzern, bei deren Suche angezeigt wird. Es gibt es viele Maßnahmen, die dazu beitragen, dass die Website bei der organischen, also unbezahlten Suche, auf den vorderen Plätzen im Suchmaschinenranking erscheint. Leider ist die Platzierung im Ranking absolut von dem Algorithmus der Suchmaschine abhängig. Da dieser ständig geändert wird, müssen auch die SEO-Maßnahmen und deren Erfolge stetig überwacht und angepasst werden.

 

 

Wie funktioniert SEO?

 

Das Prinzip ist folgendes: Sogenannte Webcrawler durchsuchen das Internet nach Websites und deren Inhalten und indizieren diese. Sind die Websites im Index der Suchmaschine gespeichert, können sie nach einem bestimmten Algorithmus angezeigt werden. Es gilt also die Sichtbarkeit der Website so zu erhöhen, dass sie im Ranking der Suchergebnisse im besten Fall an oberster Stelle angezeigt wird. Dafür müssen die Inhalte als relevant eingestuft werden. Je besser das funktioniert, desto höher erscheint die Website im Suchmaschinenranking.

 

 

Optimierungen auf der Website

 

Um also das Ranking zu erhöhen, müssen SEO-Maßnahmen zur Optimierung der Website ergriffen werden. Dazu gibt es sogenannte On-Page- und Off-Page-Optimierungen. Bei der On-Page-Optimierung geht es um die websitebezogenen Möglichkeiten der Optimierung. Zum Beispiel wären das eine übersichtliche Formatierung, wie gegliederte Überschriften in H1 und H2 etc., gute Metadescriptions für Titel und Seitenbeschreibung, eine gut strukturierte und nicht zu verzweigte URL-Struktur, Einfügen von Alternativtexten für Grafiken, die Optimierung der Ladegeschwindigkeit, ein responsives Design, die interne Verlinkung zu themenrelevantem Content in einer Clusterstruktur und nicht zuletzt am wichtigsten eine hohe Qualität des Contents mit Einbeziehung der relevanten Keywords.

Die Off-Page-Optimierung umfasst alle websiteunabhängigen Möglichkeiten der Optimierung. Hautsächlich geht es um die Verlinkungen, sogenannte Backlinks, also Verlinkungen von relevanten Websites auf die eigne Seite. Je mehr Backlinks auf eine Seite kommen, desto höher steigt diese im Ranking, da dadurch die Relevanz steigt. Ebenso Off-Page-Optimierung ist die Erhöhung von Social Signals, also die Erhöhung der Reichweite in den sozialen Netzwerken.

 

 

Wie setze ich SEO ein, und womit muss ich starten?

 

1. Keyword-Recherche

Als Erstes sollten Sie eine Keyword-Recherche durrchführen. Keywords oder auch Suchbegriffe sind die Wörter, nach denen im Internet gesucht wird. Haben Sie Ihre Website auf ein bestimmtes Keyword optimiert, das heißt, haben Sie das Keyword in die Seitenbeschreibungen, Metadescriptions und den Content implementiert, dann wird Ihre Website aufgrund dessen bei der Suche angezeigt. Prüfen Sie also, welche Keywords für Ihr Thema relevant sind oder wonach im Zusammenhang mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung gesucht wird. Recherchieren Sie ausführlich und evaluieren Sie, für welche Keywords sich eine Optimierung lohnt, denn manchmal ist die Konkurrenz für ein Keyword so hoch, dass sich ein anderer Suchbegriff vielleicht besser eignet. Kontrollieren Sie die Keywords regelmäßig und passen Sie sie gegebenenfalls an. Sie können die Keywords mit Tools wie dem Google Keywordplanner, Semrush, Ubersuggest, answerthepublic, Keywordpro oder zum Beispiel dem W-Fragen Tool recherchieren.

2. Content

Wenn Sie auf Ihrer Website Content erzeugen, egal Webseitentexte oder Blogbeiträge, lassen Sie das Keyword immer wieder einfließen. Beachten Sie aber die Keyword-Dichte in Ihren Beiträgen, denn wenn es zu Keyword-Stuffing kommt, wird das sofort mit einem niedrigerem Ranking abgemahnt. Deshalb schreiben Sie Ihren Text kundenorientiert und da das Keyword vermutlich etwas mit Ihrem Produkt oder Ihrem Unternehmen zu tun hat, wird es unweigerlich im Text auftauchen. Versuchen Sie es aber in den Überschriften und möglichst weit oben, am besten im ersten Abschnitt, im Text auftauchen zu lassen. Außerdem können die Texte mit interessantem Content wie Videos oder Podcasts angereichert werden. Dies führt ebenfalls zu einem höheren Ranking, da der Inhalt als relevant eingestuft wird.

3. Die Überschriften

Die Crawler „lesen“ nämlich die Überschriften der Artikel, und zwar in der Reihenfolge, wie sie angegeben sind. Die erste Überschrift muss im Quellcode als H1 markiert sein, die nächste als H2 und so fort. Es darf auch, um keine Verwirrung zu stiften und deutlich zu machen, worum  es auf der Seite geht, nur eine H1 pro Seite geben. In der H1 sollte das Keyword zwingend vorkommen, in den folgenden Überschriften sollten Sie Synonyme oder themenrelevante Wörter verwenden.

4. Die URL der Website

Geben Sie einen schlüssigen URL-Pfad an, denn die Crawler „lesen“ auch die URL. Ist in der URL das Keyword enthalten, wird die Seite als wichtig eingestuft und bei den Suchergebnissen mit angezeigt.

5. Der Seitentitel

Ganz wichtig ist der Seitentitel. Er wird in den SERPs, also in den Suchergebnissen der Suchmaschine, als Überschrift angezeigt und sollte deshalb mit Bedacht ausgewählt werden und das Keyword enthalten.

6. Die Metadescription

Die Meatdescription ist der Text, der bei den Suchergebnissen unter der Überschrift angezeigt wird. Gibt man keinen speziellen Text an, dann werden die ersten Zeilen des Artikels oder der Website verwendet und nach 155 Zeichen abgeschnitten. Um die Aufmerksamkeit der User zu bekommen, sollten Sie hier das Keyword nochmals erwähnen. Es gibt verschiedene Tools, um eine Metadescription zu schreiben, verschiedene Sonderzeichen einzufügen und das Keyword zu highlighten. Dies kann dann, „copy-paste“ in Ihren Websiteeditor eingefügt werden. Ein Tool wäre zum Beispiel der Sistrix SERP Snippet Generator.

7. Verlinkungen

Erstellen Sie ein Content-Cluster, dass heißt mehrere themenverwandte Beiträge, rund um Ihr relevantes Keyword-Thema und verlinken Sie Ihre Beiträge und Seiten untereinander. So liefern Sie der Suchmaschine ein großes Wissen zu Ihrem Thema und erscheinen mit Ihren vielen Inhalten zu einem spezifischen Thema breit aufgestellt und kompetent.

 

SEO-Checkliste

Ich habe Ihnen die Tipps für die Suchmaschienenoptimierunge übersichtlich in einer Checkliste zusammengestellt.

Download SEO-Checkliste

 

Fazit

Haben Sie all diese On-Page-SEO-Tipps befolgt, haben Sie schon einen großen Teil der Arbeit zu Suchmaschinenoptimierung geleistet. Versuchen Sie auch an der Off-Page-Optimierung zu arbeiten, um viele Backlinks zu erhalten und auf sich aufmerksam zu machen. Die SEO-Optimierung gehört ebenfalls zum Thema Inbound-Marketing. In unserem kostenlosen E-Book können Sie die Grundlagen des Themas Inbound Marketing nochmals nachlesen.

 

 

Grundlagen-B2B-Inbound-Marketing

Britta von Oeynhausen

Über: Britta von Oeynhausen

Als Senior Projektmanagerin Marketing koordiniert und steuert sie bei vierviertel Inbound- und weitere Marketingprojekte. Sie hat bereits langjährige Erfahrung im Marketing auf Unternehmensseite gesammelt. Sie ist passionierte Hobbybäckerin und sportelt im Outdoor-Bootcamp.

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel