Inbound Marketing

Was ist eine Landingpage?

Ich wollte schon immer mal Heißluftballon fahren. In völliger Ruhe durch die Lüfte schweben, ohne Lärm oder andere Einflüsse, einfach den Ausblick genießen. Dann, den Landeplatz vor Augen, langsam sinken und weich landen. Ein perfekter Ausflug und ein wahnsinniges Erlebnis. Für Ihre potenziellen Kunden sollte die User Experience doch genauso sein. Ein unvergessliches Erlebnis, ein smoother Anflug, keinerlei Ablenkung und mit eine weiche Landung auf einer »Landingpage«. Wie Sie das für Ihr Unternehmen schaffen, zeige ich Ihnen heute mit ein paar Tipps und Tricks zu Thema Landingpage. Unter anderem: „Was ist eine Landingpage?“, „Was ist der Zweck einer Landingpage?“, und welche Basiselemente auf einer Landingpage implementiert sein sollten.

 

 

Was ist eine Landingpage?

 

Kurz gesagt:

Eine Landingpage ist eine von der Website losgelöste Webpage. Sie funktioniert »Stand alone« und ist nicht mit der eigentlichen Unternehmensseite verlinkt. Und sie verfolgt nur ein einziges definiertes Ziel.

Der Hauptunterschied zu einer normalen Website ist das Ziel, das mit der Seite verfolgt wird. Bei einer Website gibt es zum Beispiel eine Startseite, verschiedene Unterseiten und ein Navigationsmenü. Das Ziel der Website ist es, den Besucher allumfassend zu informieren und ihm die Möglichkeit zu geben, alle Teile eines Unternehmens und dessen Angebote kennenzulernen.

Das alles gilt für eine Landingpage nicht.

Auf einer Landingpage gibt es nur ein einziges Angebot, das der potenzielle Kunde ohne Ablenkung erreichen können muss, denn das Ziel einer Landingpage ist es, zum Beispiel aus einem potenziellen Kunden einen Lead zu machen, die Datenerhebung oder eine Dienstleistung zu buchen.

Der Besucher kommt über einen Klick auf einen Link oder einen CTA auf eine Landingpage, meist organisch über die Suchmaschine oder über Ads.

Landingpages sind Elemente einer guten Inbound-Strategie.

 

 

Welche Aufgabe hat eine Landingpage?

 

Da die Landingpage nur für einen Zweck gestaltet wird, sollte dieser auch deutlich werden. Deshalb dürfen keine Elemente, zum Beispiel weiterführende Links oder ein Websitemenü, von diesem Ziel ablenken. Die Landingpage muss sehr benutzerfreundlich und intuitiv zu bedienen sein. „Weniger ist mehr“ ist deshalb in diesem Fall das Credo.

Die Landingpage richtet sich mit ihrem Ziel natürlich an ein bestimmtes Publikum, das die Seite besuchen und im besten Fall zu Leads konvertiert werden soll. Deshalb sollte die Landingpage auf diese Buyer Persona ausgerichtet sein und lösungsorientiert die Informationen dem Besucher anbieten. Dieser potenzielle Kunde muss das Gefühl haben, auf dieser Seite genau richtig zu sein und eine Lösung für sein Problem zu finden. Dies ist ganz im Sinne einer Inbound-Marketing-Strategie, denn Landingpages helfen, mit hochwertigem Content auf sich aufmerksam zu machen.

 

 

Wie muss eine Landingpage aussehen?

 

Eine Landingpage sollte klar und aufgeräumt wirken. Diese Elemente müssen vorhanden sein:

  1. Eine aussagekräftige Überschrift (H1), die das Thema der Landingpage aufgreift
  2. Eine unterstützende Subheadline
  3. Ein „Hero“-Bild, das ein Gefühl für das Thema transportiert oder das Produkt zeigt
  4. Und/oder ein Video
  5. Ein prägnanter Text, der die Vorteile kurz erläutert (kein langer Fließtext)
  6. Ein Leadformular mit CTA »above the line«, also im sichtbaren Bereich, ohne dass man scrollen muß (Der angebotene Leadmagnet muss für die Buyer Persona interessant sein.) Der CTA muss ins Auge springen!
  7. Vorteile, Testimonials und Eigenschaften können im unteren Teil der Seite aufgeführt werden.
  8. Social Media Share Buttons können mit aufgeführt werden.

Vier_Blogbeitrag_Landingpage_GRAFIK

 

Technische Vorraussetzungen wie responsives Design und auch SEO-Optimierung sind selbstverständlich.

Hat ein Besucher ein Formular ausgefüllt und seine Daten hinterlassen, sollte er zu einer Dankeschön-Seite weitergeleitet werden.

 

 

Fazit

 

Versuchen Sie Ihren Kunden eine „weiche Landung“ zu ermöglichen, indem Sie wirklich interessanten und lösungsorientierten Content auf einer unkomplizierten und übersichtlichen Landingpage anbieten. Gestalten Sie das Formular so einfach wie möglich und platzieren Sie den CTA an einer prägnanten Stelle, ohne dass man scrollen muss. Möchten Sie mehr über die Inboundthematik erfahren, laden Sie unser kostenloses E-Book »Die Gundlagen des Inbound Marketing« herunter.

 

 

Grundlagen-B2B-Inbound-Marketing

Britta von Oeynhausen

Über: Britta von Oeynhausen

Als Senior Projektmanagerin Marketing koordiniert und steuert sie bei vierviertel Inbound- und weitere Marketingprojekte. Sie hat bereits langjährige Erfahrung im Marketing auf Unternehmensseite gesammelt. Sie ist passionierte Hobbybäckerin und sportelt im Outdoor-Bootcamp.

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel