Webdesign

Tipps für eine überzeugende Karriereseite

#lovewhereyouwork #worklifebalance #loveyourworkspace – sagt das nicht schon alles? Wir leben in einer Welt, in der es nicht mehr nur darauf ankommt, viel Geld zu verdienen und auf der Karriereleiter eine Stufe nach der anderen zu nehmen. Wir legen Wert auf eine gute Work-Life-Balance und eine attraktive Unternehmenskultur. Für uns ist es wichtig, das zu lieben, was wir tun, und uns dort wohlzufühlen, wo wir arbeiten. Unsere Entscheidung startet schon auf der Karrierseite beim Bewerbungsprozess. Ist mir das Unternehmen sympathisch? Kann ich mich und meine Träume dort verwirklichen, und fühle ich mich in dieser Arbeitsumgebung wohl?

Wie Sie es als Unternehmen schaffen, mit strategischem Employer Branding engagierte und qualifizierte Bewerber für Ihr Unternehmen zu begeistern, erkläre ich Ihnen in diesem Blogartikel zu dem Thema: „Tipps für eine überzeugende Karriereseite“.

 

 

 

Der Employer Brand

 

Stellen Sie sich Ihr Unternehmen als Marke vor, die Sie an den Bewerber „verkaufen“ möchten. Die Identität und Persönlichkeit Ihres Unternehmens spielen eine entscheidende Rolle für die Bewerber. Deshalb sollte die Markenentwicklung für Ihr Unternehmen ganz vorne auf Ihrer To-do-Liste stehen. Durch geschickte Marketingmaßnahmen können Sie die Bewerber für Ihr Unternehmen begeistern, einfacher qualifizierte Bewerber herausfiltern und zukünftig eine längerfristige Mitarbeiterbindung an das Unternehmen erreichen. Viele weitere Informationen zum Thema Branding finden Sie in unserem Branding Guide, den wir kostenlos als E-Book anbieten.

 

 

Die Candidate Persona: Welcher Mitarbeiter passt in mein Unternehmen?

 

Überlegen Sie sich, wie der perfekte Mitarbeiter für Sie aussehen soll. Abgesehen natürlich von der beruflichen Qualifikation, die er für die Stelle mitbringen muss, sind sogenannte Soft Skills nicht außer Acht zu lassen. Was bringt Ihnen ein Einserkandidat, wenn er sich nicht in das Team einfügen oder nicht selbstständig arbeiten kann. Erarbeiten Sie eine Candidate Persona, die alle Skills, die für Ihr Unternehmen wichtig sind, in sich vereint. Mit diesen Überlegungen schaffen Sie es, die Persona in dem für sie geeigneten Tonfall anzusprechen und ihr auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Informationen bereitzustellen. Kennen Sie Ihre Bewerber, können Sie eine optimale, auf die Candidate Journey abgestimmte Karriereseite für sie einrichten.

 

 

Die Candidate Journey

 

Die Bewerber durchlaufen vier Phasen in dem Prozess: Sie werden auf die Stelle aufmerksam – Attract, sie interagieren – Engage, sie werden überzeugt – Convince, und schließlich bewerben sie sich – Convert.

 

Aufmerksamkeit erwecken! Attract!

Zunächst muss der Besucher Ihrer Website auf Ihre ausgeschriebenen Stellen aufmerksam werden, denn jeder Besucher ist ein potenzieller Bewerber oder zumindest ein Multiplikator. Die Aufmerksamkeit können Sie erreichen, indem Sie einen „Jetzt Bewerben“-Button auf der Startseite platzieren, und zwar nicht unten im Footer, sondern präsent im oberen Teil Ihrer Website. Oder Sie fügen einen Punkt „Karriere/Job/Arbeiten bei xyz“ mit in Ihr Menü ein. Die Stellenanzeigen im Footer zu verstecken ist veraltet. Lassen Sie Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen erzählen, was Sie an Ihrem Job sehr schätzen, und stellen Sie diese Zitate mit auf die Karriereseite. Sie können Ihre Social-Media-Kanäle ebenfalls dazu nutzen, die offenen Stellen auszuschreiben und dann auf die Karrierseite zu verlinken. Finden Sie eine offene und persönliche Ansprache für Ihre Besucher! Was ist deine Leidenschaft? Wofür brennst du? Ganz im Sinne von #lovewhereyouwork.

 

Die Bewerber einnehmen! Engange!

Wie eben schon erwähnt, ist es total wichtig den Karrierebereich nicht zu verstecken und ihn so komfortabel wie möglich für den Bewerber zu gestalten. Denn nichts ist frustrierender als ein fertig ausgefülltes Formular, das dann zum Beispiel wegen Time-out nicht gesendet werden kann. Optimieren Sie die Karriereseite auch für mobile Endgeräte, denn die Jobsuche läuft oft auch mal kurz zwischendurch auf dem Handy. Bieten Sie dem Besucher die Möglichkeit, die Jobangebote zu filtern, zum einen nach Zielgruppen, wenn Sie in Ihrem Unternehmen für verschiedene Abteilungen neue Stellen ausschreiben, zum anderen nach Standorten, dem Karrierelevel, der Stundenzahl und dem Einstiegstermin.

 

So überzeugen Sie! Convince!

Die Karriereseite ist das Podium für die Arbeitgebermarke. Geben Sie als Arbeitgeber ein ehrliches Statement ab, in dem Sie die Werte und die Kultur Ihres Unternehmens darstellen. Der Cultural Fit des Bewerbers ist nämlich nicht ganz unerheblich. Erzählen Sie mit Herzblut über Ihr Unternehmen, damit der Besucher sich ein Bild machen kann. Auf diesem Podium können Sie Mitarbeiter ebenfalls zu Wort kommen lassen. Fügen Sie einen Link zur Team- oder Profilseite ein, denn alle sind neugierig auf die zukünftigen Kollegen. Mit Fotos können Sie einfach zeigen, dass Ihre Mitarbeiter im Mittelpunkt stehen. Verwenden Sie an dieser Stelle aber bitte keine Stock Fotos, denn Sie möchten die Bewerber von Ihrem Unternehmen überzeugen, und das können Sie nur mit ehrlichen und authentischen Fotos. Zusätzlich kann ein (kurzes) Video über den Unternehmensalltag oder der Link zum Instagram Account des Unternehmens dazu beitragen, die Stimmung im Unternehmen „rüberzubringen“. Dies sind die emotionalen Vorteile, aber sicherlich gibt es auch geldwerte Vorteile, mit denen Sie die Besucher überzeugen können. Wie sieht es in Ihrem Unternehmen mit der Work-Life-Balance aus? Bieten Sie Fort- und Weiterbildungen oder Altersvorsorge? Unterstützen Sie die Teilnahme an Sportkursen oder Fittnessprogrammen? Haben Sie einen Kicker für ein kleines Tunier zwischendurch? Gibt es ein gemeinsames Mittagessen oder Vergünstigungen in der Kantine? Fördern Sie ein Jobticket oder ein Jobfahrrad? Rücken Sie die Arbeitgebervorteile in den Vordergrund.

 

Jetzt bewerben! Convert!

Jetzt gilt es den Besucher tatsächlich zum Bewerber zu machen. Nutzen Sie eine auf Ihre Candidate Persona abgestimmte Ansprache. Sie sollten auf eine Registrierung für den Bewerbungsbereich verzichten, denn der Prozess soll so einfach wie möglich gehalten werden. Wenn der Besucher sich für weitere Stellenzusendungen interessiert, dann können Sie dafür eine separate Anmeldung einrichten oder am Ende des Bewerbungsformulars eine „Suche speichern“-CTA anbieten. Zeigen Sie deutlich, wie der Bewerbungsprozess abläuft, damit der Bewerber weiß, was ihn erwartet und er auch alle Unterlagen bereithält. Vermeiden Sie auf jeden Fall umständliche Anmeldeformulare und konzntrieren Sie den Prozess auf die Pflichtfelder, die wirklich für den Bewerbung nötig sind. Dabei sein sollten natürlich der Name, die E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme und der CV-Upload. Möchten Sie alles als PDF-Dokument zugesendet bekommen, dann stellen Sie einen PDF-Writer zu Verfügung oder verlinken Sie diesen. Und denken Sie daran, dass es von technischer Seite kein Time-out gibt, denn dann beträgt die Bounce-Rate nahezu 100%.

 

 

Fazit

 

Damit Sie qualifizierte und motivierte Mitarbeiter akquirieren, sollten Sie die Besucher Ihrer Website auf jeden Fall auf die Karriereseite aufmerksam machen. Versuchen Sie dabei die Balance zwischen dem Interesse der Besucher und dem der Bewerber zu finden. Nutzen Sie Call-to-Action-Buttons auf der Startseite und machen Sie Werbung in Ihren Social-Media-Kanälen. Stellen Sie Ihre Arbeitgebermarke in allen positiven Facetten Ihrer Candidate Persona vor und finden Sie für sie eine persönliche Ansprache. Ihre Bewerber werden Ihr Unternehmen lieben. #loveyourwork

 

 Website Relaunch Guide als eBook

 

Britta von Oeynhausen

Über: Britta von Oeynhausen

Als Senior Projektmanagerin Marketing koordiniert und steuert sie bei vierviertel Inbound- und weitere Marketingprojekte. Sie hat bereits langjährige Erfahrung im Marketing auf Unternehmensseite gesammelt. Sie ist passionierte Hobbybäckerin und sportelt im Outdoor-Bootcamp.

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel