Webdesign Lead-Generierung

Für Ihre Homepage: 5 Beispiele, die Leads generieren

Wenn Sie das erste Mal eine Website besuchen, starten Sie oft auf der Homepage. Sie ist das digitale Aushängeschild des Unternehmens, und online wie offline gilt: Der erste Eindruck zählt! Der Nutzer muss sich sofort angesprochen fühlen und überzeugt werden, seine kostbare Zeit weiter auf der Website zu verbringen. 63% aller Marketingexperten geben an, dass sie Leads generieren wollen, und betrachten dies als die größte Herausforderung. Die folgenden 5 Beispiele sollen Ihnen wichtige Hinweise für die Konzeption Ihrer Startseite geben.

 

Ein Weg, es gleich richtig anzugehen, ist die Analyse erfolgreicher Websites, damit Sie Qualität und Quantität der Inhalte richtig einschätzen können. Was soll die Startseite aussagen? Welche Produkte sollen bereits dort zu sehen sein?

 

 

 

DATABOX 

 

Databox-1.jpg

 

Beginnen wir mit einer meiner Lieblingsseiten. Databox bietet Unternehmen ein KPI-Dashboard in Echtzeit. Bis vor einigen Monaten war Databox auf Führungskräfte und Analysten ausgerichtet, die in großen Unternehmen arbeiteten und gab ihnen einen Überblick über die Entwicklung der Unternehmensgeschäfte. Dieses Geschäftsmodell erwies sich jedoch als schwierig, sodass sie Mitte 2016 begannen, sich auf KMUs zu konzentrieren. So bietet Databox fortan ein »Freemium«-Modell zu kostenlosen Registrierung und Nutzung an.

 

Warum die Startseite funktioniert

Databox schafft es, die Zielgruppe anzusprechen, indem auf das größte Problem aller Geschäftsinhaber, Marketingexperten und Verkaufsleiter aufmerksam gemacht wird: Zeitmangel!

Die Datenanalyse ist für Unternehmensentscheidungen immens wichtig, aber es ist aufwendig die Daten zusammenzutragen, und wann ist denn schon Zeit, die ganzen Daten unter dem steten Zeitdruck anzusehen? Databox bringt alle Daten an einen Ort und vereinfacht so den Überblick und die Datenanalyse.

Databox spricht den User direkt mit dem Thema an und suggeriert gleichzeitig den Nutzen der eigenen Leistung: »Wissen Sie, wie sich Ihr Marketing heute entwickelt hat?«, »Wissen Sie, wie sich Ihre Verkäufe heute entwickelt haben?« Sicher möchte der Besucher das genau jetzt wissen. Da kommt der Opt-In zur direkten Anmeldung bei Databox gerade recht. Mit dem Hinweis –  »free forever« wird ein zusätzlicher Anreiz geschaffen. Sehr schlau konzipiert.

 

Was man verbessern könnte

Die Animation weiter unten auf der Seite sollte entfernt werden. Während ich versuche, das Produkt zu verstehen, lenkt mich die Animation ab. Ohne sie könnte ich in Ruhe scrollen und lesen.

 

 

 

RYTE

 

Ryte.jpg

 

RYTE liefert mit drei Kernanwendungen Optionen zur Verbesserung der Performance der Website in Suchmaschinen. Mit flexiblen Filteroptionen lassen sich die Analysedaten thematisch relevant anzeigen – für die Optimierung der Website eine Bereicherung.

 

 

Warum die Startseite funktioniert

Das Layout der Startseite von RYTE ist übersichtlich und zeigt Transparenz und Zeitgeist. Als Blickfang fungiert eine Animation im Monitor, links auf der Startseite. Sie zeigt mit anschaulichen Grafiken eine einfache Navigation zu den drei Anwendungen und Anzeigeoptionen für die Analysedaten. Auch auf dieser Homepage steht die Positionierung mit Fokus auf den Kundennutzen im Vordergrund. Wandert der Blick nach rechts, werden die drei wesentlichen Produktfeatures direkt herausgestellt: Erhalte erstklassige Hilfe für bessere Webseiten / Erstelle mit Leichtigkeit erfolgreiche Inhalte / Verbessere deine Onlinesichtbarkeit. Das Wording verspricht Verbesserung durch wenig Mühe, mit »Leichtigkeit«. User, die bereits  überzeugt sind können direkt beginnen und ihre Website eingeben. Das Call to Action (»Kostenlos registrieren«) verstärkt den Anreiz.

 

Abgerundet wird die erste Orientierung auf der Startseite durch bekannten Marken als Kundenreferenzen, die deutlich machen: Auch Unternehmen, die nicht aus der Tech-Branche kommen, vertrauen und nutzen RYTE. Dies unterstreicht mit schmückenden und etablierten Brands die Seriosität der Anwendung. Scrollen wir herunter, werden uns – optisch abgesetzt vom eingangs kennengelernten ersten Abschnitt – nach Produkten gruppierte Einstiege in die drei Leistungsbereiche angeboten. Die Kreation einwandfrei funktionierender Websites, das Erstellen exzellenter Inhalte und die hohe Platzierung in Suchmaschinen. Mit jeweiligen »Erfahre mehr«-Buttons wird angedeutet, dass das Behauptete ausführlich bewiesen werden kann. Im dritten Abschnitt, der sich abermals optisch von dem bereits Gesehenen abhebt, untermauern zitierte und abgebildete Testimonials namhafter Unternehmen abermals die Tauglichkeit von RYTE.

 

RYTE kommuniziert auf der Startseite mit wenigen Worten, welche Produkte angeboten werden und dass diese von etablierten Unternehmen bereits genutzt werden. Durch die optische Varianz bleibt der Besuch der Seite kurzweilig. Brands und Testimonials stehen mit ihren Namen für RYTE ein. Jeder der drei Abschnitte schließt mit einem »Call to Action« ab: »Kostenlos registrieren«. Der User wird dreimal damit konfrontiert.

 

 

Was man verbessern könnte

Die Einstiege in die Leistungsbereiche sind nicht schlüssig. Erst hinter den Links wird deutlich, dass RYTE Website Success die Überwachung, Analyse und Optimierung der gesamten Website anbietet. Die Grafiken sind wenig aussagekräftig und könnten durch eindeutige Screenshots ersetzt werden. Auch auf dieser Startseite lenken Animationen im unteren Bereich auf der Suche nach weiteren Inhalten ab. Weitere Produkteinstiege und Argumente täten der Startseite von RYTE gut.

 

 

 

EVERNOTE

 

Evernote.jpg

 

Warum die Startseite funktioniert

Evernote ist der digitale und immer aktuelle Notizblock. Die Startseite macht sofort klar: Ohne Registrierung gibt es wenig zu sehen. So schließt auch jede Information über Produkte und deren Nutzen mit einem Call to Action zur kostenlosen Registrierung ab. Die Seite ist sehr klar und eindeutig verständlich aufgebaut, grafisch nicht überladen oder unnötig animiert.

 

Was man verbessern könnte

Wenn ich wenig über Evernote weiß oder noch nicht überzeugt bin, erhalte ich auch auf der Startseite keine weiteren Anreize, etwa einen »Blick hinter die Registrierung«. So ist es nicht möglich, mich näher über das Produkt zu informieren. Leider wird aufgrund der bunten Illustrationen nicht deutlich, dass sich hinter den grünen »Play«-Buttons Videos befinden, die tiefergehend über den Nutzen von Evernote aufklären. Hier wäre ein Hinweis wie »Mehr Informationen im Video« sinnvoll.

 

 

 

N26

 N26.jpg

 

Warum die Startseite funktioniert

N26 – Die mobile Bank. Sie verspricht einfaches Banking mit dem Smartphone und richtet sich an eine junge, urbane Zielgruppe, für die es selbstverständlich ist, selbst solche privaten Informationen leicht zugänglich und übersichtlich einsehen zu können. Der Teaser in Smartphone-Optik verspricht einfaches Handling und Kontofeatures wie »Gebührenfrei Bargeld abheben« oder »Kreditkartenbanking« werden in einem optisch leicht an Apple-Werbung erinnernden Stil angepriesen und sind jeweils abschließend mit einem Call to Action versehen. N26 will modern, unkompliziert, hochwertig, sympathisch und transparent sein. Ansonsten zielt die Startseite auf einen Vergleich zwischen den verschiedenen Produktoptionen an. Der Schwerpunkt liegt aber auf dem CTA »Girokonto eröffnen«.

 

Was man verbessern könnte

Im Einstiegsteaser könnten bereits Produktfeatures wie »Kreditkarte« mit textlich hinzugefügt werden, z. B. durch das Logo der Mastercard. Mit »Die mobile Bank – Dein Girokonto auf dem Smartphone« ist nur die Produkteigenschaft beschrieben, dass das Girokonto auf dem Smartphone einzusehen ist, aber nicht mehr. Dies bieten viele Banken und daher wäre es besser, wenn deutlicher herausgestellt würde, was N26 als Bank mehr bietet als eine andere Bank, sodass Besucher nicht abspringen.

 

 

 

SHARE THE MEAL

 

ShareTheMeal.jpg

 

»Share the Meal« ist eine Smartphone App, durch die der Benutzer per Klick eine Mahlzeit (0,40 EUR) für ein hungerndes Kind spenden kann. Die Idee ist, dass wir beim Essen auch an bedürftige Kinder denken. Die App macht es leicht unser Essen – im übertragenen Sinne – per klick zu teilen.

 

Warum die Startseite funktioniert

Auf der Startseite fällt sofort der große Zähler auf, der die beeindruckend große Zahl der bereits geteilten Mahlzeiten darstellt und der offenbar live aktualisiert wird. Das zeigt mir als Nutzer der App, dass ich durch klicken auf den Button »teilen« sofort etwas bewirken kann. Drei Kindergesichter, die für die vielen Kinder stehen, die sich über unsere geteilten Mahlzeiten freuen, strahlen den Besucher der Seite an. Die Startseite wirkt so sehr positiv – auf den Schockeffekt mit Fotos wird hier verzichtet. Die App benötigt nicht viel mehr Erklärung und so reicht der große Teaser aus, der die kommunikative Kraft der Bilder nutzt. Die sehr gelungene Bild-Text-Kombination verdeutlicht den Nutzen der Organisation. Darunter finden sich »CTAs« mit den typischen Download-Buttons zum »App Store« bzw. »Google Play«.

 

Was man verbessern könnte

Mit etwas mehr unterstützendem und erklärendem Text wäre die Seite noch besser verständlich. Der Button »Laden im App Store« ist nur halb so wirksam, da er unvermittelt erscheint. Ein CTA mit ergänzendem Text wäre wirkungsvoller. Bilder »sagen tausend Worte«, aber es ist klug, sie noch durch ein paar Worte entscheidend zu ergänzen. Bilder wirken unterbewusst und lösen Emotionen aus. Worte fordern auf, aus diesen Emotionen heraus zu handeln.

 

 

 

Fazit

Die Gemeinsamkeiten der aufgeführten Seiten sind leicht zu erkennen. Eine klare Zielgruppenansprache weckt Sympathien und bringt den Produktnutzen auf den Punkt. Angebote mit »Call to Action« generieren Leads und steigern die Conversion Rate. Referenzen und Testimonials fördern das Vertrauen ins Unternehmen.

 

Grundlagen-B2B-Inbound-Marketing

 

 

Die Startseite muss immer gepflegt werden. Vergessen Sie nicht: Sie ist nur der Anfang! Ist der User registriert, können Sie Nachrichten und Angebote personalisieren. Aus den Erfahrungen mit ihm gewinnen Sie Erkenntnisse, die sich wiederum auf die Inhalte Ihrer Website und das E-Mail-Marketing auswirken.

 

Kennen Sie tolle Startseiten oder haben Sie Anregungen zum Thema? Ich freue mich über Ihre Meinung in den Kommentaren.

 

Chris

Über: Chris

Als Partner und Gründer von vierviertel berät er unsere Kunden mit Schwerpunkt Strategie. Er ist begeisterter Wellenreiter, Grillmeister und Tennis-Sandplatzspezialist!

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel