Messedesign

Die perfekte Beleuchtung für den Messestand

Immer wenn ich an Lichterglanz in der Weihnachtszeit denke, dann klingelt in meinem Ohr leise das Glöckchen von Heiligabend, und ich erinnere mich, wie ich als Kind ins Wohnzimmer komme und den prächtig geschmückten Tannenbaum sehe. Das war immer das Erste, was ich wahrgenommen habe: der Tannenbaum mit den im Licht glitzernden Kugeln und den echten, flackernden Kerzen. Bei meiner Oma gab es sogar Wunderkerzen am Baum. Das war das Schönste an Heiligabend. Erst dann fiel mein Blick auf die Krippe und die Geschenke. Genauso, wie mich früher der hell erleuchtete Weihnachtsbaum in den Bann gezogen hat, so sollte ein perfekt beleuchteter Messestand Ihre Kunden in seinen Bann und auf den Messestand ziehen und ihnen nahezu entgegenglitzern.

 

 

Wenn Sie einen Messestand planen, dann arbeiten Sie sicherlich mit einem durchdachten Konzept, um Ihre Produkte perfekt in Szene zu setzen. Bei der Planung darf auch aber ein Beleuchtungskonzept auch nicht fehlen, um auch mit einem Corporate Lightening das Corporate Design Ihres Unternehmens zu untermauern. Zu unterscheiden sind dabei eine Flächenbeleuchtung, eine Kommunikationsbeleuchtung und eine Akzentbeleuchtung.

 

Messe-Beleuchtung_Grafik_Blog

 

 

Die Flächenbeleuchtung auf dem Messestand

 

Um eine flächige Beleuchtung des Messestands zu erreichen, muss dieser gleichmäßig ausgeleuchtet sein, um sich von der Hallenbeleuchtung und den anderen Messeständen abzuheben. Dies kann man erreichen, indem man Strahler mit einem großen Leuchtradius aufhängt. Am einfachsten geht das mit einer Lichttraverse, die von der Decke herabgehängt und rund um die gesamten Standfläche montiert ist. Alternativ kann rund um den Stand eine Stromschiene aufgehängt werden, in die Leuchten und Strahler beliebig eingeklinkt werden können.

 

Messe-Beleuchtung_Grafik_Blog-Fläche

Flächige Beleuchtung des Messestands für eine gleichmäßige Ausleuchtung

 

 

Eine Kommunikationsbeleuchtung auf dem Messestand

 

Meistens befinden sich auf dem Messestand Bereiche mit Präsentationsflächen für die Produkte und Bereiche, in denen viel Kommunikation stattfindet. Etwa an der Empfangsteke, im Bistrobereich oder in Besprechungsräumen. Dort muss es hell und freundlich sein. Deshalb sollte zu der gleichmäßigen Flächenbeleuchtung des Messestands zusätzlich für hellere Beleuchtung gesorgt werden. Achten Sie dabei darauf, dass die Beleuchtung blendfrei ist, damit Ihre Kunden nicht das Licht wegblinzeln müssen und Ihren Stand im wahrsten Sinne des Wortes „aus den Augen verlieren“. Einfach gelingt das, indem die Leuchtmittel hoch genug gehängt werden, um nicht mehr zu blenden.

 

Messe-Beleuchtung_Grafik_Blog-Talk

Für die Kommunikationsbereiche gilt helle und freundliche Beleuchtung

 

Die Akzentbeleuchtung auf dem Messestand

 

Die Akzentbeleuchtung dient einerseits dazu, für eine einladende Atmosphäre auf dem Messestand zu sorgen und die Blicke der vorbeigehenden Messebesucher auf die Produkte oder Flächen zu lenken. Für ein freundliches Ambiente können Sie zusätzlich zu der Kommunikationsbeleuchtung über den Besprechungstischen, dem Empfangstresen oder der Bewirtungstheke, ähnlich dem Küchentisch zu Hause, Pendelleuchten mit einem Spotlight aufhängen. Auch eine indirekte Beleuchtung, wie etwa in Regalen oder Vitrinen erreicht eine angenehme Atmosphäre. Eine indirekte Beleuchtung im Bodenpodest zum Beispiel in der Corporate-Hausfarbe erweckt bei den Besuchern im Vorübergehen einen professionellen Eindruck.

Um Ihre Produkte richtig in Szene zu setzen, müssen diese natürlich ebenfalls gut beleuchtet sein. Je nachdem, wie Sie diese präsentieren, können Spotlights von einer Traverse, von einer Stromschiene oder eingelassen in die Möbel für punktuelle Beleuchtung auf Ihrer Präsentationsfläche sorgen. Haben Sie Grafiken an der Wand oder Ihren Firmenslogan, dann sollten diese ebenfalls durch Displaystrahler speziell angeleuchtet werden.

Mit einer Akzentbeleuchtung schaffen Sie Kontraste zum restlichen Stand und erreichen so eine besondere Aufmerksamkeit in diesem akzentuiert beleuchteten Bereich.

 

Messe-Beleuchtung_Grafik_Blog-Akzent

Schaffen Sie Kontraste für eine besondere Aufmerksamkeit

 

Selbstleuchtende Elemente auf dem Messestand

 

Richtige Eyecatcher sind auch große, hinterleuchtete Panels und Poster in Corporate-Farben, die das Cororate Lightening und damit das Outlooking des Unternehmens unterstützen. Ein weiteres Gestaltungselement mit Lichtakzent sind selbstleuchtende Infotafeln. Bei solchen Tafeln besteht nicht die Gefahr, dass störende Lichtreflexe, die gerade bei starker Beleuchtung auftreten können, das Sehen behindern. Außerdem erreichen sie ein ermüdungsfreies Lesen ohne Anstrengung für die Augen.

 

 

Welche Leuchtmittel sollte man einsetzen?

 

Eigentlich gibt es nur zwei Arten von Leuchtmitteln, die mittlerweile noch auf Messeständen eingesetzt werden: Halogen-Metalldampfstrahler, kurz HQI und LED-Strahler. Während HQI-Strahler relativ preiswert in der Anschaffung sind und eine hohe Leuchtkraft haben, ist leider der Startvorgang, bis volle Leuchtkraft erreicht ist relativ lang. LED-Stahler haben im Vergleich  einen geringen Energieverbrauch und einen sofortigen Lichtstrom, dafür aber höhere Anschaffungskosten.

Wichtig zu erwähnen in diesem Zusammenhang ist auch die Lichtfarbe: Es gibt warmweiße oder kaltweiße Strahler. Die Lichtfarbe ist bei der Beleuchtung des Stands zu berücksichtigen, je nachdem, wo die Beleuchtung eingesetzt wird.

Müssen Sie sich für die Beleuchtung nach DIN richten, dann lesen Sie in der DIN EN 12464-1: Licht und Beleuchtung Teil 1: Arbeitsstätten in Innenräumen nach.

 

Falls Sie noch Ideen für die Präsentation Ihrer Produkte oder für Ihren Messestand brauchen, informieren Sie sich auch in meinem Artikel: Wie plane ich meinen Messestand?

 

 

Fazit

Überlassen Sie die Beleuchtung auf Ihrem Messestand nicht dem Zufall. Planen Sie die Beleuchtung sorgfältig und bedacht, damit alle Bereiche auf Ihrem Stand entsprechend ausgeleuchtet sind und die Messebesucher mit ihrem Lichterglanz in Ihren Bann ziehen.

 

 

Branding Guid download

Britta von Oeynhausen

Über: Britta von Oeynhausen

Als Senior Projektmanagerin Marketing koordiniert und steuert sie bei vierviertel Inbound- und weitere Marketingprojekte. Sie hat bereits langjährige Erfahrung im Marketing auf Unternehmensseite gesammelt. Sie ist passionierte Hobbybäckerin und sportelt im Outdoor-Bootcamp.

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel