Inbound Marketing

Die 4 größten Vorteile von HubSpot

Für unserer Sommerferien schwebt uns eine Rundreise durch Norwegen vor. Doch schon beim Planen der Reise haben wir gemerkt, dass wir an so vielen Dingen denken und einiges berücksichtigen müssen. Welchen Flug oder Zug wir nehmen, wo mieten wir einen Leihwagen, welche Hotels sollen wir buchen, wo bekommen wir im Vorfeld Eintrittskarten her und so weiter. Unsere Idee gestaltete sich schwieriger als gedacht. Bei meiner ganzen Recherche auf den verschiedenen Flugportalen und Hotelbuchungsseiten bin ich auf einen Anbieter gestoßen, der die Planung genau solcher Rundreisen organisiert. Das Beste: Dank der ganzen Zeitersparnis und der Ortskenntis sowie der kompetenten Organisation ist das Ganze unwesentlich teurer, als wenn ich alles einzeln gebucht hätte. Im Onlinemarketing geht es mir nicht anders. Entweder erstelle ich meine Websites, Social Media Posts und E-Mailings einzeln mit der jeweiligen Software oder ich habe ein Tool, mit dem ich alles zentral steuern und vor allen Dingen auch messen und analysieren kann. Und ein solches Tool ist die Software HubSpot. Die 4 größten Vorteile von HubSpot stelle ich Ihnen in diesem Blogbeitrag vor.

 

 

 

Vielleicht betreiben Sie schon ein bisschen Inbound Marketing oder möchten genau jetzt damit anfangen und fragen sich, was die besten Optionen oder Software-Tools sind, mit denen Sie Ihre Ziele erreichen können. Denn mit einer geeigneten Marketingstrategie können Sie durch effektives Wachstum Ihre Ziele erreichen und den ROI steigern. Eine solche Strategie lässt sich aber am besten mit einem All-in-one-Marketingtool wie HubSpot umsetzen. Das klingt jetzt ein bisschen wie eine Verkaufsveranstaltung auf einer Tupperparty, aber ganz im Ernst, wer ist nicht froh, wenn alles reibungslos läuft. Verwendet man verschiedene Software-Tools für seine Marketingstrategie, dann muss man sich im Onlinemarketing wirklich gut auskennen, um alles miteinander zu verbinden und gegebenenfalls zu implementieren. Außerdem müssen für Analyse und Reporting alle diese verschiedenen Tools mühsam zusammengetragen werden.

 

 

Was ist Inbound Marketing: Kurzer Abriss!

 

Wenn Sie sich schon im Thema Inbound Marketing auskennen, überspringen Sie diesen Absatz getrost. Für alle anderen folgt ein kleiner Ausflug in diesen Ansatz des Onlinemarketings. HubSpot selbst beschreibt die Inbound-Methodik folgendermaßen:

»Beim Inbound Marketing geht es darum, potenzielle Kunden mit relevanten und hilfreichen Inhalten auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen und ihnen über das gesamte Kundenerlebnis hinweg einen Mehrwert zu bieten – über Ihre Website, Ihren Blog und Social Media. Währenddessen haben die potenziellen Kunden die Möglichkeit, per E-Mail, Chat und weitere Kanäle mit Ihnen zu interagieren. Dabei können Sie Ihre Kompetenz beweisen, indem Sie weiterführende Informationen und Ressourcen bereitstellen und einen exzellenten Service bieten.«

Bei dem Thema Inbound Marketing geht es also eben nicht um die Akquise von neuen Kontakten durch nervige Telefonanrufe oder andere Werbung, wie es früher im Outboundmarketing der Fall war.

 

 

Die Vorteile von Hubspot

  1. All-in-one-Marketinglösung
  2. Zentrale Benutzeroberfläche
  3. Strategisches Arbeiten
  4. Analysetool integriert

 

 

  1. All-in-one-Marketinglösung: Natürlich können Sie zum Beispiel einen Wordpress-Blog auf Ihrer Website integrieren, Ihr E-Mail-Marketing mit Mailchimp oder Cleverreach betreiben und dann dies alles mit Google Analytics analysieren. Geht, ist aber eben so, wie wenn man Flug und Hotel und Reise selbst plant. Bei HubSpot greifen verschiedene Tools ineinander, die unternehmensabhängig genutzt werden können. HubSpot liegt ein CRM-System (Customer Relationchip Managment) zugrunde, sodass zu den einzelnen Leads oder Kunden alle Informationen zentral zusammenlaufen. Welche Website hat sich der Lead angeschaut, welches E-Book heruntergeladen, welche E-Mail geöffnet oder welchen Link geklickt. Mit diesen Informationen können zum Beispiel Marketingaktionen kundenspezifisch geplant werden. Das HubSpot CRM ist ein kostenloses Tool. Das HubSpot Marketing Hub ist die Basis des Inbound Marketing. In dem Tool können Blogs, Landing Pages, Formulare und Calls to Actions erstellt und getrackt werden. Mit diesen Elementen können Sie verschiedene Kampagnen und sogar Marketingautomationen einrichten, mehr Besucher auf Ihre Website lotsen und diese dann gezielt in Leads konvertieren. Im HubSpot Sales Hub können Sie Vertriebsaktionen steuern und koordinieren. Sie können Aufgaben automatisieren und schneller Deals abschließen. Das vierte Element im HubSpot Hub ist der Service Hub. Mit einem reibungslosen Service erreichen Sie eine hohe Kundenzufriedenheit, sodass Ihre Kunden zu Fürsprechern Ihres Unternehmens oder für Ihre Dienstleistung werden. Alles in allem eine Runde Sache, die Sie für sich individuell einrichten können.
  2. Zentrale Benutzeroberfläche: Egal welches der Tools Sie aktiviert haben, es gibt jeweils ein Dashboard, das individuell eingerichtet werden kann. So können Sie direkt auf einen Blick die wichtigsten Berichte sehen und auch von dort aus auf die einzelnen Elemente (zum Beispiel Blogbeiträge) direkt zugreifen.
  3. Strategisches Arbeiten: Wenn Sie für Ihr Unternehmen eine Kampagne planen und können Sie dazu eine Landing Page, CTAs und passende Conversion-Formulare erstellen und Ihre Marketingstrategie umsetzen. Mit diesen Websiteelementen erreichen Sie Ihre Ziele leichter und effektiver, da Sie durch die Analysetools sehr schnell merken, welche Elemente funktionieren und welche nicht.
  4. Integrierte Analysetools: Im Analystetool haben Sie die Übersicht über verschiedenen Berichte. Sie können sich Traffic-Analytics, Website-Analytics, SEO-Analytics, Kampagnen-Analytics oder Kontakt-Analytics anzeigen lassen. In diesen verschiedenen Berichten können auch noch differenzierte Einstellungen nach Zeitintervallen oder Quelldaten vorgenommen werden, sodass individuelle Berichte erstellt werden können. Diese Berichte können auch gespeichert und zur weiteren Verarbeitung als MS-Excel exportiert werden.

 

 

Fazit

 

Mit HubSpot als All-in-one-Lösung können Sie auf einfache Art und Weise Ihre Kampagnen im Onlinemarketing umsetzen und Ihre Marketing- und Vertriebsziele erreichen. Natürlich ist eine solche Software eine große Investition, aber man kann auch zunächst mit dem kostenlosen CRM und den kostenlosen Marketing-Hub-Tools beginnen und ausprobieren, ob man HubSpot als Strategietool einsetzen möchte. Wenn Sie noch tiefer in die Inbound-Thematik einsteigen möchten, dann laden Sie unser kostenloses E-Book Grundlagen des Inbound Marketing herunter.

 

 

Grundlagen-B2B-Inbound-Marketing

Britta von Oeynhausen

Über: Britta von Oeynhausen

Als Senior Projektmanagerin Marketing koordiniert und steuert sie bei vierviertel Inbound- und weitere Marketingprojekte. Sie hat bereits langjährige Erfahrung im Marketing auf Unternehmensseite gesammelt. Sie ist passionierte Hobbybäckerin und sportelt im Outdoor-Bootcamp.

Kommentare

In den Verteiler eintragen

Unser Newsflash kommt per Mail und bringt aktuelle Marktberichte und Neuigkeiten aus der Agentur – immer dann, wenn es etwas Wichtiges zu berichten gibt.

Verwandte Artikel